Symbolbild Kommunikation

6. Fachtag

Palliativ- und Hospizversorgung im Mühlenkreis

Samstag, den 06. November 2021, 10:00 bis 15:30 Uhr

„Wir müssen mal reden!“
– Kommunikation am Lebensende

…wer als Patientin und Patient diesen oder vergleichbare Sätze hört, empfindet gleich ein Unbehagen. In einer schwierigen gesundheitlichen Situation verstärken solche Gesprächseinstiege die Gefühle der Hilflosigkeit und des Ausgeliefertseins.

Deshalb haben wir uns diesen Titel für den 6. PAN Fachtag ausgesucht. So soll die Kommunikation am Lebensende am 06.11.2021 das Hauptthema sein.

Wie überbringe ich schlechte Nachrichten? Wie begleite ich Patienten, wenn die Sprache versagt? Wie kann ich in einer schwierigen oder angespannten Situation Empathie und Wertschätzung vermitteln? Wann ist Zuhören und genaues Beobachten wertvoller als Reden?

Auf unseren Fachtagen ist uns immer der Blick über den eigenen Tellerrand ganz wichtig. Gemeinsam möchten wir wieder Impulse und Anregungen vermitteln, die aus verschiedenen Themenfeldern und von sehr unterschiedlichen Expertinnen und Experten kommen. Vielleicht stellen die verschiedenen Impulse sogar an der einen oder anderen Stelle die eigene Arbeitsroutibe auf den Prüfstand. Gut so!!!
Außerdem werden der persönliche Austausch und in die praktische Anwendung wieder Raum finden.

Die Veranstaltung richtet sich an:

  • Fachpersonal aus Medizin und Pflege
  • Mitarbeitende aus Einrichtungen der stationären Altenhilfe, der Eingliederungshilfe, aus Krankenhäusern sowie ambulant Tätige, die Schwerstkranke und Sterbende behandeln und begleiten
  • Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hospiz- und Palliativversorgung
  • Menschen, die im beruflichen Alltag an der gesellschaftlichen Enttabuisierung von Sterben, Tod und Trauer mitwirken, u.a. Mitarbeitende aus Kommunen, Verwaltung, Lehre, Forschung und Beratung

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Pro Einrichtung/Dienst max. 3 Anmeldungen.

Nach den Erfahrungen im letzten Jahr mit einer reinen Online-Veranstaltung möchten wir eine Präsenzveranstaltung nach den Maßgaben der im November geltenden Coronaschutzverordnung durchzuführen. 
Das Schloss Ovelgönne in Bad Oeynhausen ist dafür ein idealer Rahmen. 

Unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen können 50 Personen an dem Fachtag unter Beachtung der 3G Regelung teilnehmen.
Achtung: 5 Plätze sind noch verfügbar (Sachstand: 15.10.2021). 

Da es jedoch schade wäre, den Teilnehmerkreis zu begrenzen, werden wir die Vorträge streamen und damit einem größeren und unbegrenzten Teilnehmerkreis zugänglich machen.


Wir freuen uns auf dieses neue Experiment, und wir freuen uns auf Sie!

Seien Sie herzlich willkommen – als Gast im Schloss Ovelgönne oder digital über unser Streamingangebot!

Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe sind beantragt.